Wanderung

29.05.2014

Himmelfahrtswanderung des MGV Leopoldshöhe 29.05.2014
Auch schlechtes Wetter kann die Sänger des MGV nicht von ihrer traditionellen Himmelfahrts - wanderung abhalten, getreu dem Spruch: „es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung“ trafen sich die Wander- und die Radfahrgruppe frühmorgens auf dem Marktplatz in Leopoldshöhe. Kaum waren die Wanderer zu ihrem Marsch aufgebrochen, da war auch schon der erste Verlust zu vermelden. Eine kurze, aber dafür umso heftigere Windböe und schon war Günters Regenschirm nicht mehr einsatzfähig, ab in den Mülleimer. Was soll‘s? Überhaupt nicht entmutigt, sondern bis in die nassen Haarspitzen motiviert, wurde die von Heinz geplante Strecke absolviert und wir kamen wohl behalten im gemeindeeigenen Gebäude (Wasserwerk?) an der Schuckenteichstraße an. Wir wurden bereits erwartet (Heinz sei Dank), Irene und Klaus hatten wieder für ein reichhaltiges Frühstück (belegte Brötchen, warme und kalte Getränke) gesorgt. Es soll und muss auch einmal erwähnt werden, Feiertagsfrühmorgens Brötchen bei Grundmann einkaufen, zu Hause aufs Feinste belegen, Kaffee kochen und alles Sonstige vorbereiten, ins Auto und rechtzeitig am verabredeten Treffpunkt eintreffen. Irene und Klaus Anerkennung und Dank für eure Mühen. Dafür einen herzlichen Dank von allen, die dabei waren!!!!

Ein Dank gebührt auch zwei Mitarbeitern des Wasserwerkes, die diesen Besuch durch eigenen Verzicht auf wohl verdiente Feiertagsstunden erst ermöglicht hatten. Herr Wehmeier berichtete sehr anschaulich über die technische Ausstattung, die Wassereinzugsgebiete, die teilweise Erneuerung bzw. Erweiterung des Leitungsnetzes, die Überwachung der Wasserqualität damit die hohen Qualitätsstandarts eingehalten werden können, über sonstige noch anfallende Arbeiten und beantworteten anschließend Fragen der Besucher. Auch hier möchte ich mich im Namen des MGV herzlichst bedanken!

Nachdem das leibliche Wohl und der Wissensdurst befriedigt waren, das Wetter sich einigermaßen gebessert hatte, wurde die zweite Etappe per Rad, per Auto und per Pedes in Angriff genommen. Schon bald trafen wir am Leopoldshöher Sportzentrum ein und schlugen unsere „Zelte“ im Leo’s auf.  Dank etlicher fleißiger Helfer war bald alles bestens hergerichtet. Getränke, Bratwurst, Salate, Baguettes und alles sonstige notwendigen Grillzubehör. Es war wie immer für alles bestens gesorgt. Essen, Trinken, gesungen wurde aus eigens für diese Veranstaltung von der Baugewerken-Innung Herford ausgeliehenen Liederbüchern, Geschichten, Anekdoten und viele persönliche Begebenheiten wurden zum Besten gegeben. Wie sagt man, wenn’s am schönsten ist, soll man gehen. Aber vor dem Gehen wurde noch aufgeräumt, alles so wieder hergerichtet, wie wir es vorgefunden hatten.

Ein besonderer Dank geht an die drei maßgeblichen Organisatoren, Klaus, Gerd und Heinz!!

DSCI0014.JPG

DSCI0018.JPG

DSCI0019.JPG

Copyright © 2005-2017 by MGV 1879 ·  info@mgv-leopoldshoehe.de  · CMS Powered by phpWCMS