Tagesausflug Gifhorn am 10.6.2006

tagesausflug_gifhorn.gif

Tagesausflug zum Internationalen MühlenMuseum in Gifhorn

MGV LEOPOLDSHÖHE BESICHTIGT MÜHLENMUSEUM UND
HUNDERTWASSER BAHNHOF
 
Ein voll besetzter Bus startete am 10.06.06 bei sonnigem Wetter mit gut aufgelegten Sängern und ihren Ehefrauen. Gut ausgewählt war dann auch der erste Rastplatz zum “Frühstück im Grünen“.  
Binnen kurzem hatten die fleißigen Ehefrauen ein Frühstücksbüfett aufgebaut und wurden dafür von den Sängern mit einem Liedvortrag belohnt. 

Weiter ging die Fahrt zum ersten Höhepunkt, dem Mühlenmuseum in Gifhorn.
Rund um den Mühlensee konnten dort in einem 16 ha großen Mühlenpark 9 Wind- und Wassermühlen, eine Dorfanlage und eine russisch-orthodoxe Holzkirche besichtigt werden. Jedes dieser Modelle stellt ein kleines Kunstwerk dar und ist gleichzeitig Zeuge einer kulturhistorischen Epoche. So war während der Begehung - als angenehmer Kontrast zu unserer heute so schnelllebigen Zeit - ein Hauch vergehender Romantik spürbar. 

Tief beeindruckt von dieser Reise in die Geschichte vergangener Jahrhunderte ging es zum wohlverdienten Mittagessen in den “ Jägerhof “. Eine Gastronomie auf hohem Niveau, die keine Wünsche offen ließ. 
Die Reiseleitung rief zum Aufbruch und damit zum nächsten Höhepunkt, der Besichtigung des “Hundertwasserbahnhofs“ in Uelzen. Ein Bahnhof, so bunt wie eine phantastische Märchenwelt. Ein touristisches Highlight der Lüneburger Heide und einer der schönsten Bahnhöfe der Welt. 1887 erbaut, war der wilhelminische Bahnhof 100 Jahr später durch Umbauten stark verunstaltet. Die künstlerische Umgestaltung erfolgte dann in den Jahren 1998-2000 durch den Wiener Künstler Friedensreich Hundertwasser, der damit ein Beispiel für eine natur- und menschengerechte Architektur schuf. 

Zeit zum Kaffeetrinken im landschaftlich wunderschön gelegenen Cafe “Haus am Landtagsplatz“. Zeit auch für einen weiteren Liedvortrag der Sänger im Biergarten des Hauses. 
Die Rückfahrt stand an und gab Zeit für ein umfassendes Fazit dieser Reise:
Kurzweilig war sie, interessant, ereignisreich und logistisch bestens organisiert. Der Vorsitzende Klaus-Walter Genett sparte dann auch nicht mit einem besonderen Lob für die Sänger Horst Peters und Wolfgang Glauer, die diesen Tag bis ins Detail hervorragend geplant hatten. 

Joachim Beck 12.06.06

Copyright © 2005-2017 by MGV 1879 ·  info@mgv-leopoldshoehe.de  · CMS Powered by phpWCMS